19. Oktober 2019: 4. Radtour von ENERGIEWENDE – diesmal: Haßloch

Unsere Erkundung wichtiger Radverkehrsverbindungen in Rüsselsheim geht weiter! Wo lässt es sich schon gut radeln, wo muss die Infrastruktur noch verbessert werden?

Am Samstag, den 19. Oktober 2019, um 14 Uhr treffen wir uns am Bahnhof auf der Südseite der Sophienpassage. Unser Ziel ist der Stadtteil Alt-Haßloch. Jede/r darf mitradeln!

Der von uns vorgesehene etwa 4 Kilometer lange Routenverlauf bietet ausreichend viele Haltepunkte für Erläuterung und Diskussion zur Verbesserung der dortigen Radwege.

Wir halten es für dringend erforderlich, dass bei der Erarbeitung des Radverkehrskonzepts so früh und so umfangreich wie möglich Vorschläge aus der Bürgerschaft einfließen und durch die Fachplanung berücksichtigt werden.

Die Ausrufung des Klimanotstands durch die Stadtverordnetenversammlung muss unter anderem die Förderung des Radverkehrs zu Lasten des motorisierten Individualverkehrs zur Folge haben.

Mehr Fahrrad- und weniger Autoverkehr ist eine unverzichtbare Teillösung vieler uns auf den Nägeln brennender Umweltprobleme und ein wichtiger Beitrag zur Abwendung der drohenden Umweltkatastrophe.

Bericht der Main-Spitze: „Schnell­we­ge als Rück­grat der Mo­bi­li­tät“

Bericht aus der Main Spitze vom 13.02.2018
RAD­VER­KEHR ADFC-Mit­be­grün­der Jo­achim Ho­hens­tein spricht bei Jah­res­ver­samm­lung des Ver­eins über En­er­gie­wen­de

Von Lil­ly Nie­litz-Hart

RÜS­SELS­HEIM . „Rad­schnell­we­ge“ oder „Rad­di­rekt­ver­bin­dun­gen“, wie die Fahr­ra­dau­to­bah­nen im Be­am­ten­deutsch auch ge­nannt wer­den, sind für Rüs­sels­heim mo­men­tan noch Zu­kunfts­mu­sik. Dies er­gab sich aus dem Vor­trag von Jo­achim Hoch­stein, den der Ver­ein En­er­gie­wen­de Rüs­sels­heim zur sei­ner dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung als Re­fe­ren­ten ein­ge­la­den hat­te.

Zum Vor­trag hat­te sich der Hin­ter­raum im Rüs­sels­hei­mer Bräu mit vie­len Zu­hö­rern ge­füllt, da­run­ter auch Rein­hard Ebert vom Amt für Um­welt und Pla­nung. Die Rüs­sels­hei­mer Rad­ver­kehrs­be­auf­trag­te Brit Sche­rer be­rich­te­te, dass sie mo­men­tan das be­ste­hen­de Rad­kon­zept aus dem Jahr 1996 sich­tet. „Es muss nun mit Blick auf neue Vor­schrif­ten und auf Lü­cken ge­prüft wer­den. Zu­sam­men mit dem Kreis wol­len wir, auch mit ei­nem Hin­blick auf För­der­gel­der, ein neu­es Kon­zept er­stel­len“, sag­te sie.

Weiterlesen

Pressebericht über die Veranstaltung „Radschnellwege und Radverkehrskonzept für Rüsselsheim: Was ist möglich?“

Im Anschluss an die Jahresmitgliederversammlung hatte ENERGIEWENDE zu einem Thema eingeladen, dass in 2018 Schwerpunkt der Vereinsarbeit werden soll: Umweltfreundliche Mobilität in Rüsselsheim, vorrangig in Form des Radverkehrs.

Hier der Bericht des Rüsselsheimer Echos vom 03.02.2018:

Schnell per Rad von Stadt zu Stadt

Von MARAIKE STICH

Joachim Hochstein hat viel bewegt für die Rüsselsheimer Radler. Mittlerweile ist er als Leiter des Radfahrbüros für die Zweiradmobilität in der ganzen Region zuständig. Auf Einladung des Vereins Energiewende verriet er, worauf sich die Fahrradfahrer in und um Rüsselsheim in Zukunft freuen dürfen.

Weiterlesen

Rückblick auf die Veranstaltung „Energiepolitische Wahlprüfsteine“ am 14.09.

Oberbürgermeisterwahl 2017: Wie stehen die Kandidaten zur Energiewende?
Diese Fragestellung machte die Podiumsdiskussion von ENERGIEWENDE im Lassallesaal der Stadthalle zu einer Besonderheit im straffen Wahlveranstaltungskalender der Kandidaten. Amtsinhaber Patrick Burghardt (CDU) sowie seine Mibewerber Udo Bausch (parteilos) und Joachim Walczuch (WsR) äußerten sich vor rund 45 Zuhörerinnen und Zuhörern zu den Themen Verkehr, Gebäudesanierung und Neubaugebiete – mit Fokus auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Weiterlesen

Bericht des Rüsselsheimer Echos über die Podiumsdiskussion „Energiepolitische Wahlprüfsteine“ (OB-Wahl)

Wahlkampfendspurt

Sanierungsstau bei öffentlichen Gebäuden

Von Ralph Keim

Im Wahlkampfendspurt stellten sich auf Einladung des Vereins Energiewende die drei Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl – Patrick Burghardt (CDU), Udo Bausch (parteilos) und Joachim Walczuch (WsR) – einem Thema, das mit Sicherheit nicht den Wahlkampf prägt.

Weiterlesen