Bericht der Main Spitze über die Podiumsdiskussion „Energiepolitische Wahlprüfsteine“ (OB-Wahl)

Bei Um­welt­schutz herrscht Ei­nig­keit
 
PO­DI­UMS­DIS­KUSS­ION Al­le drei OB-Kan­di­da­ten wol­len Sa­nie­rung öf­fent­li­cher Ge­bäu­de vor­an­trei­ben
Von Markus Jäger

RÜS­SELS­HEIM. Die drei Kan­di­da­ten für die Ober­bürg­er­meis­ter­wahl ha­ben zur Zeit ein straf­fes Pen­sum zu ab­sol­vie­ren, ei­ne Po­di­ums­dis­kuss­ion jagt die näch­ste. Am Don­ners­tag­abend stell­ten sich OB Pa­trick Burg­hardt (CDU), Udo Bausch (par­tei­los) und Jo­achim Walc­zuch (WsR) den Fra­gen des Ver­eins En­er­gie­wen­de, der be­reits vor der OB-Wahl vor sechs Jah­ren zu ei­ner Po­di­ums­dis­kuss­ion ge­la­den hat­te. 30 Bür­ger wa­ren in den Las­sal­le-Saal der Stadt­hal­le ge­kom­men, um zu hö­ren, was die drei Kan­di­da­ten zu den The­men Um­welt- und Kli­ma­schutz zu sa­gen hat­ten. Die Mo­de­ra­ti­on über­nahm die stell­ver­tre­ten­de Ver­eins­vor­sit­zen­de Lui­sa Schee­rer.

Weiterlesen

OB-Wahl 2017: Energiepolitische Wahlprüfsteine – Podiumsdiskussion mit den Kandidaten

Oberbürgermeisterwahl 2017: Wie stehen die Kandidaten zur Energiewende?
Antworten auf diese Frage dürfen sich die Besucher der Podiumsdiskussion erhoffen, zu der der Verein ENERGIEWENDE für Donnerstag, 14. September, 20 Uhr, in den Lassallesaal der Stadthalle einlädt. Alle drei Kandidaten haben ihr Kommen zugesagt, somit werden Amtsinhaber Patrick Burghardt (CDU) sowie seine Herausforderer Udo Bausch (parteilos) und Joachim Walczuch (WsR) Rede und Antwort stehen. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

DREI GEWINNT, Energetischer Benchmark Teil 1: Rathäuser Rüsselsheim, Raunheim und Kelsterbach

ENERGIEWENDE e.V. untersucht die Energienutzung der drei Städte in vergleichbaren Bereichen und veröffentlicht die Ergebnisse auf dieser Website. Der erste Benchmark widmet sich der energetischen Eigenschaften der Rathäuser anhand der Energieausweise, die laut Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in jedem größeren, öffentlichen Gebäude aushängen müssen.

Weiterlesen

Heute (02.06.) mitdiskutieren: Klimaschutz beim Hessentag

Ein gelungener Hessentag in Rüsselsheim muss das Thema Klimaschutz aktiv miteinbeziehen. Bei einem Volksfest dieser Größenordnung entstehen vor allem durch die An- und Abreise der Besucher, den Energieverbrauch vor Ort, und das erhöhte Abfallaufkommen massive Emissionen, die mindestens dem jährlichen Treibhausgasausstoß von 1.300 Bundesbürgern entsprechen. ENERGIEWENDE e.V. fordert daher Stadt und Land dazu auf, alle möglichen Schritte zur Erreichung einer Klimaneutralität beim Landesfest 2017 zu unternehmen.

ENERGIEWENDE e.V. bietet sich bei der Ideenfindung und Planung als Gesprächspartner an und möchte auch die Bevölkerung dazu einladen, sich einzubringen. Das Thema wird Schwerpunkt des nächsten regulären Treffens der Vereinsmitglieder am 02. Juni ab 20 Uhr im Bootshaus sein. Interessierte sind herzlich willkommen.

 

Integriertes Klimaschutzkonzept Rüsselsheim

ENERGIEWENDE e.V. hat sich bei der Erstellung des Maßnahmenkatalogs im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes beteiligt, das Rüsselsheim bis Oktober 2015 finalisieren wird – gemeinsam mit der NH ProjektStadt und dem Fraunhofer Insititut für Bauphysik in Kassel.

In einem Workshop im Rathaus konnten sich Interessengruppen aller Art in Arbeitstischen zu diversen Themenfeldern wie Bauleitplanung, Mobilität, Bildung u.v.m. mit Vorschlägen einbringen.

Im Dezember hatte es bereits einen verwaltungsinternen Workshop gegeben, über den die lokale Presse berichtet hat:

Artikel im Rüsselsheim Echo

Artikel in der Main Spitze

Die Ergebnisse des letzten Workshops werden von NH ProjektStadt zusammengestellt, so dass wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle mehr berichten können.

Am 12. März (Ort und Zeit noch unbekannt) sollen auch die Bürger in einem offenen Workshop die Gelegenheit zur Mitarbeit und Stellungnahme bekommen.