06. Juli 2019: 3. Radtour von ENERGIEWENDE – diesmal: Königstädten

Hervorgehoben

Nachdem wir 2018 im Mai die günstigste Radverbindung zwischen Bahnhof und  Bauschheim (zukünftiges Baugebiet „Eselswiese“) und im Oktober die Verbindung zwischen Bahnhof und dem geplanten „Quartier am Ostpark“ erkundet haben, wollen wir gemeinsam mit allen Interessierten prüfen, wie die Radverkehrsverbindungen von Königstädten in die Kernstadtbereiche östlich und westlich der Adam-Opel-Straße beschaffen sind und wie sie verbessert werden können.

Am Samstag, 6. Juli 2019, wollen wir uns deshalb um 10 Uhr vor dem Eingang der Alexander von Humboldt-Schule treffen.

Der von uns vorgesehene etwa 6 Kilometer lange Routenverlauf bietet ausreichend viele Haltepunkte für Erläuterung und Diskussion.

Alltags-Radverkehr in Rüsselsheim

Energiewende e.V. Rüsselsheim versucht seit Vereinsgründung im Jahr 1989, den Anteil zu erhöhen, den Rüsselsheim zur Energiewende beisteuern kann. Ein wichtiger Beitrag hierzu  ist die Erhöhung des Radverkehrsanteils am Gesamtverkehr.

Im folgenden finden Sie Hinweise auf Mängel in der Radinfrastruktur, die sich durch unseren Radtouren im Mai und Oktober 2018 offenbart haben. Auch machen wir konkrete Verbesserungsvorschläge.

Weiterlesen

Bericht der Main-Spitze über unsere Veranstaltung „Baukonzepte für mehr Klimaschutz“

Rüsselsheim: In Schule der Zukunft bleibt Hitze draußen

Bei der Hauptversammlung des Vereins Energiewende stehen die Vorzüge von Passivgebäuden im Fokus. Der Kreis hat sich den Klimaschutz seit 2009 auf die Fahne geschrieben.

RÜSSELSHEIM – (nat). Vorbei ist es mit Unterricht bei geöffnetem Fenster, denn die Schule der Zukunft ist in Passivhausbauweise vorgesehen. Das wird beim Vortrag von Monika Kurz im Anschluss an die Hauptversammlung des Vereins Energiewende im Rüsselsheimer Bräu deutlich. Fluglärm und Hitze bleiben weitestgehend draußen, eine an der Decke der Unterrichtsräume angebrachte Lüftungsanlage sorgt für Frischluftzufuhr. „Darüber hinaus können wir mit unseren Baumaßnahmen auf die Befindlichkeiten von Schülern und Lehrern eingehen“, sagt die Mitarbeiterin vom Fachdienst Bau und Technik des Kreises Groß-Gerau über ein schnell reagierendes Heizsystem.

Weiterlesen