Zum „Plus-Energiehaus“ gesellt sich das „Plus-Energieauto“

Niederländische Studenten haben ein Elektroauto konstruiert, das über PV-Module mehr Energie erzeugt, als es beim Fahren verbraucht. 380 Solarzellen mit einer Kapazität von 15 kWh sollen das Auto mindestens 1000 km weit fahren lassen.

Der Solarstrom, der nicht vom Auto selber verbraucht wird, könnte dann ins Hausnetz eingespeist werden. Der Prototyp „Stella Lux“ entspricht in seiner Länge etwa Fahrzeugen der Kombi-Kompaktklasse und bietet Platz für vier Personen und einen Kofferraum.

Mehr Infos und Bilder gibt es in einem Artikel der Wirtschaftswoche.