Wohnprojekt mit Nahwärme in Walldorf macht HSE zum „KlimaStadtWerk“ des Monats

Die Deutsche Umwelthilfe hat den Darmstädter Energieversorger als zweites deutsches Stadtwerk mit dem Titel ausgezeichnet. Ausschlaggebend war ein Pilotprojekt in Mörfelden-Walldorf, bei dem in der Schwarzwaldstraße 70 Wohneinheiten aus einer Kombination von Erdwärme, Solarthermie und einem BHKW mit Wärme versorgt werden.

Die Regelung der Anlage berechnet sowohl die Außentemperatur als auch das Verbrauchsverhalten der Mieter vorausschauend und steuert die einzelnen Komponenten entsprechend. Dank europäischer Förderung konnte die Investition in die neue Heizungsanlage ohne Kostenumwälzung auf die Mieter geschehen.

Das Pilotprojekt könne für die HSE zu einem Modell für eine nachhaltige, quartiersbezogene Nahwärmelösung werden, so Vorstandsvorsitzende Marie-Luise Wolff-Hertwig. Für die kommenden Monate seien weitere Projekte zum Beispiel in Darmstadt mit dem Bauverein, aber auch in Arheilgen oder in Groß-Umstadt in Planung.

Hier geht’s zum Artikel im Darmstädter Echo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.