US-Startup plant unterirdische Riesenspeicher in Deutschland

Ein interessanter Gegenentwurf zum klassischen Pumpspeicherkraftwerk:

Das US-Unternehmen Gravity Power will drei Anlagen in Deutschland bauen, die überschüssigen Wind- und Solarstrom in unterirdischen Wasserschächten speichert. Gemeinsam haben sie etwa die gleiche Kapazität wie Deutschlands größtes Pumpspeicherwerk, Goldisthal in Thüringen. Für die Realisierung der Projekte haben die Amerikaner eine gleichnamige Tochter in Hofheim am Taunus gegründet.

Zum Artikel auf green.wiwo.de (30.09.2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.