planlose Energiepolitik

Studie_Meritorder.pdf

Schon wieder hat man bei einigen Unionspolitikern die Photovoltaik im Visier, wo angeblich zu viele F??rdermittel investiert werden, anstatt das Geld in die Geb??udesanierung zu stecken. Ausgerechnet in diesem Bereich hat aber die Bundesregierung gerade die Mittel gek??rzt. Das kann man nur noch als allgemeine Planlosigkeit bezeichnen. Insbesondere dann, wenn man bedenkt das die medial aufgeblasene Kampagne gegen die Photovoltaik sich mehr und mehr als Luftnummer entpuppt. Die Erh??hung der EEG Umlage f??r 2011 basierte auf einem angenommenen Photovoltaikzubau von 9500 MWp f??r die Jahre 2010 und 2011. 2010 waren es dann aber doch nur 7400MWp und im ersten Quartal 2011 ist der Photovoltaikzubau gegen??ber 2010 um 50% eingebrochen. Das ist allerdings nicht in erster Linie der schlechteren Wirtschaftlichkeit der Photovoltaik sondern in erster Linie der ??ffentlichkeitswirksamen Kampagne gegen die Technik geschuldet. Welcher private Investor m??chte sich schon gerne als „??koschmarotzer“ bezeichnen lassen. Betrachtet man anschlie??end noch die neuste Studie des Fraunhofer Instituts zum Merit Order Effekt. (siehe Anhang dieser Mail), so wird deutlich, dass hier selbst bei konservativer Rechnung ca. 3,1Mrd Euro Preissenkungen an der Stromb??rse zu verzeichnen waren. Diese entsprechen ca. 0,6Cent/kWh am Strompreis die beim Endverbraucher nur leider nicht auftauchen…
Fazit: Die EEG Umlage wird im n??chsten Jahr wieder massiv gesenkt werden m??ssen. Es bleibt abzuwarten ob dieser Vorgang in gleichem Ma??e medial begleitet wird. Sollten durch die abgeschalteten Kernkraftwerke au??erdem noch die B??rsenpreise steigen w??rde dies skurilerweise ebenfalls zu einer weiteren Senkung der EEG Umlage f??hren, da der Abstand der an der B??rse erzielbaren Erl??se f??r EEG Strom und der garantierten Einspeiseverg??tung damit geringer w??rde.
Man fragt sich wie lange es eigentlich noch dauert bis auch bei der Regierung ankommt was den Meisten l??ngst klar ist. Wir brauchen alle drei Komponenten:

 

  • Energie sparen
  • Enerneuerbare Energien
  • Energieeffizienz

und zwar so schnell es geht und so viel wie m??glich.

 

gepostet von md

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.