Medienerklärung von ENERGIEWENDE e.V.: Der Kreis geht voran, Rüsselsheim schläft

ENERGIEWENDE e.V. Rüsselsheim begrüßt sehr, dass der Kreistag
beschlossen hat, gemeinsam mit den Kommunen den „Zeit- und Maßnahmeplan
zur Umsetzung des Ziels 30% Regenerativstrom 2020″ zu bearbeiten und
umzusetzen. Auf der Grundlage von Photovoltaik-, Windkraft-, Biomasse-
und Tiefengeothermienutzung sowie durch höhere Effizienz und
Einsparungen beim Stromverbrauch soll erreicht werden, dass bis zum
Jahr 2020 im Kreis Groß Gerau der Anteil des nicht erneuerbar erzeugten
Stroms auf 70% reduziert wird. Dass diesem Konzept am 28. Februar 2011
im Kreistag alle Parteien außer der FDP zugestimmt haben, ist besonders
erfreulich, weil hierdurch der Beschluss ein besonderes Gewicht erhält.
Es liegt nun an den für die Ausführung des Beschlusses Verantwortlichen,
dass sie die erforderlichen Maßnahmen zügig vorantreiben. „Es wird
höchste Zeit, dass die größte Stadt im Kreisgebiet endlich aus dem
jahrelangen Dornröschenschlaf aufwacht und ebenfalls eine aktive
Energiepolitik einläutet“, kommentierte die Vorsitzende Heike Muster den
richtungsweisenden Beschluss. „Energiewende wird rechtzeitig zur
Podiumsdiskussion am 17. März eigene Vorschläge vorlegen, an denen die
Parteien und Listen gemessen werden können.“

Heike Muster
1. Vorsitzende ENERGIEWENDE e. V.
Hügelstr. 21
65428 Rüsselsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.