EU will das Energieeffizienzlabel für Elektrogeräte überarbeiten

Statt ein „+“ hinter das nächste zu hängen, möchte die EU das Energielabel für Haushaltsgeräte überarbeiten. Die neue Skala soll von G (Effizienzkatastrophe) bis A (top effizient) gehen.

Geräte mit der Kennzeichnung „A“ sollen in Zukunft ein „D“ tragen.

Damit dürfte zumindest das psychologische Moment wegfallen, zu einem „A“-Gerät zu greifen, nur weil der Unterschied zu „A+/++“ gering erscheint. Meiner Meinung nach ein folgerichtiger Schritt bei der fortschreitenden Effizienz der Geräte.

Hier gibt es einen entsprechenden Artikel in der FAZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.