Bericht der Main-Spitze: „Schnell­we­ge als Rück­grat der Mo­bi­li­tät“

Bericht aus der Main Spitze vom 13.02.2018
RAD­VER­KEHR ADFC-Mit­be­grün­der Jo­achim Ho­hens­tein spricht bei Jah­res­ver­samm­lung des Ver­eins über En­er­gie­wen­de

Von Lil­ly Nie­litz-Hart

RÜS­SELS­HEIM . „Rad­schnell­we­ge“ oder „Rad­di­rekt­ver­bin­dun­gen“, wie die Fahr­ra­dau­to­bah­nen im Be­am­ten­deutsch auch ge­nannt wer­den, sind für Rüs­sels­heim mo­men­tan noch Zu­kunfts­mu­sik. Dies er­gab sich aus dem Vor­trag von Jo­achim Hoch­stein, den der Ver­ein En­er­gie­wen­de Rüs­sels­heim zur sei­ner dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung als Re­fe­ren­ten ein­ge­la­den hat­te.

Zum Vor­trag hat­te sich der Hin­ter­raum im Rüs­sels­hei­mer Bräu mit vie­len Zu­hö­rern ge­füllt, da­run­ter auch Rein­hard Ebert vom Amt für Um­welt und Pla­nung. Die Rüs­sels­hei­mer Rad­ver­kehrs­be­auf­trag­te Brit Sche­rer be­rich­te­te, dass sie mo­men­tan das be­ste­hen­de Rad­kon­zept aus dem Jahr 1996 sich­tet. „Es muss nun mit Blick auf neue Vor­schrif­ten und auf Lü­cken ge­prüft wer­den. Zu­sam­men mit dem Kreis wol­len wir, auch mit ei­nem Hin­blick auf För­der­gel­der, ein neu­es Kon­zept er­stel­len“, sag­te sie.

Stre­cke von Darm­stadt nach Frank­furt als Test­bal­lon

Spä­tes­tens bei Hoch­steins Vor­trag stell­te sich je­doch her­aus, dass es sich bei der Pla­nung von Rad­schnell­we­gen um ein kom­ple­xes The­ma han­delt, das weit über die Fra­gen ein­fa­cher Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men hin­aus­geht. Der Lei­ter des Rad­fahr­bü­ros Frank­furt und Mit­grün­der des ADFC Rüs­sels­heim be­rich­te­te über das in Pla­nung be­find­li­che Rad­ver­kehrs­kon­zept für Frank­furt und die Rhein-Main Re­gi­on, das ein brei­tes Netz aus Fahr­ra­dau­to­bah­nen vor­sieht, die aus al­len Him­mels­rich­tun­gen stern­för­mig auf Frank­furt zu­lau­fen. „Test­bal­lon“ sei da­bei die Stre­cke von Darm­stadt nach Frank­furt, de­ren Teils­tück Egels­bach nach Erz­hau­sen noch in die­sem Jahr be­gon­nen wird. „Die Stra­ßen- und Schie­nen­in­fras­truk­tur stößt mo­men­tan über­all an ih­re Gren­zen“, sag­te Hoch­stein. „Rad­schnell­we­ge sol­len ein Rück­grat der Mo­bi­li­tät wer­den und wie ei­ne Au­to­bahn Zie­le an­bin­den“. Sie rich­ten sich an Fahr­rad­pend­ler, mit ei­ner Durch­schnitts­gesch­win­dig­keit von 20 bis 25 Ki­lo­me­ter pro Stun­de, da­her wer­den in die Mach­bar­keits­stu­di­en auch Pe­de­lecs ein­be­zo­gen. Auf ent­spre­chen­den Stre­cken und mit dem rich­ti­gen Un­ter­satz könn­ten Fahrt­zei­ten hal­biert wer­den, wo­durch man vie­le Pend­ler ge­win­nen könn­te. Da­bei geht es um ei­ne plan­freie Lö­sung, das heißt der Fahr­rad­fah­rer soll ei­ne durch­schnitt­li­che Ge­schwin­dig­keit hal­ten kön­nen und nicht durch Hin­der­nis­se auf­ge­hal­ten wer­den. Hier­für müs­sen an Kno­ten­punk­ten Brü­cken oder Un­ter­füh­run­gen ge­baut wer­den, die er­heb­lich ins Geld ge­hen. Hin­zu kom­men Her­aus­for­de­run­gen bei Be­leuch­tung, Sicht­bar­ma­chung durch Mar­kie­run­gen und vor al­lem Pro­ble­me mit der Stre­cken­füh­rung durch Bann­wald­ge­bie­te oder ent­lang des lärm­ge­plag­ten Flug­ha­fen­ge­biets und an Au­to­bah­nen.

Für Rüs­sels­heim bö­ten die Fuß­we­ge ent­lang des Mains die be­ste Aus­bau­per­spek­ti­ve: „Die Ufer­we­ge sind der Rad­schnell­weg schlech­thin“, sag­te Hoch­stein. Als Vor­zei­ge­bei­spiel in­ter­kom­mu­na­ler Ko­ope­ra­ti­on lob­te er die äs­thet­hisch ge­lun­ge­ne Öl­ha­fen­brü­cke Raun­heim-Kel­ster­bach, die durch Zu­sam­men­ar­beit im Rah­men des Re­gio­nal­ver­bun­des ver­wirk­licht wur­de.

KON­TAKT

Der Ver­ein En­er­gie­wen­de will 2018 sein Au­gen­merk auf den Rad­ver­kehr als wich­ti­gen Be­stand­teil um­wel­freund­li­cher Mo­bi­li­tät rich­ten und hat meh­re­re Rad­wan­de­run­gen durch Rüs­sels­heim ge­plant.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu Fahr­ra­dau­to­bah­nen im Bal­lungs­raum Rhein-Main gibt es un­ter: www.re­gi­on-frank­furt.de/rad­schnell­we­ge und bei der AG Nah­mo­bi­li­tät Hes­sen (AGNH) un­ter: www.mo­bi­les­hes­sen2020.de . (Inh)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.