Atomkraft bremst die Energiewende

Um die Energiepolitik sowohl der Bundesregierung als auch des Kreises Groß-Gerau ging es bei einer Veranstaltung des Vereins Energiewende in der Stadthalle. Er hatte zu der Veranstaltung „Energiekonzepte im Vergleich“ eingeladen, um die Öffentlichkeit über die aktuellen Entwicklungen zu informieren.

Günter Schork, Landtagsabgeordneter der CDU, erläuterte zunächst das kürzlich von der Bundesregierung verabschiedete Energiekonzept. Anschließend präsentierte Walter Astheimer, neuer Erster Kreisbeigeordneter, das Energiekonzept des Kreises Groß-Gerau. „Wir wollen so schnell wie möglich weg von der Atomenergie“, betonte der Grüne. Der Kreistag habe beschlossen, dass der Anteil an erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2020 auf 30 Prozent ansteigen soll. „Momentan liegen wir bei 1,6 Prozent“, sagte er.

lesen Sie den vollständigen Bericht zur Veranstaltung von Energiewende Rüsselsheim e.V. auf der Seite der Mainspitze

lesen Sie hier den Bericht des Rüsselsheimer Echo

 

Hans_dieter_scherer_gerbigVeranstaltung-energiewende_rss

Das Energiekonzept der Bundesregierung findet man hier …

Das Energiekonzept des Kreises Groß Gerau findet man hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.